Fachberatung:
04851 95 90 35
TRUSTED SHOPS
Sicher Bestellen

Product was successfully added to your shopping cart.

Ist für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung nötig?

Ist für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung nötig? Diese Faktoren sind dabei relevant

Es könnte alles im Grunde so einfach sein – da hat man einen wunderschönen Garten und möchte dort ein kleines Gartenhaus errichten. Voller Tatendrang macht man sich an die Planung und stellt fest, dass da ja mal der Begriff „Baugenehmigung“ im Raum stand.

Für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung? Auch wenn es sich hierbei in der Regel nicht um ein Wohnhaus handelt, so werden vielerorts sehr aufwendige Gartenlauben und –schuppen errichtet. Das reicht von einer besonders großen Grundfläche bis zu einem mehrgeschossigen Bauwerk mit Vollausstattung. Wir weisen Sie auf einige Punkte hin, die über die Notwendigkeit einer Gartenhaus Baugenehmigung entscheiden.

Der Traum vom eigenen Gartenhaus: Eine Baugenehmigung und mögliche Hindernisse

  • In welchem Bundesland leben Sie?
    Erste Hinweise auf die Frage, ob für Ihr Gartenhaus eine Baugenehmigung erforderlich ist, finden Sie in der Landesbauordnung. Häufig sind dort entsprechende Vorgaben festgelegt, etwa zur Größe des umbauten Raumes oder auch hinsichtlich des Verwendungszwecks. Diese Vorgaben sind jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Baubehörde ist im Zweifel der richtige Ansprechpartner bei Unklarheiten.
  • Steht ein Bebauungsplan im Weg?
    Es kann durchaus der Fall sein, dass für Ihre Wohnlage bzw. Region ein bestimmter Bebauungsplan gilt. Dieser legt nochmals spezifisch fest, wo was in welcher Höhe auf einem Grundstück gebaut werden darf. Machen Sie sich in dieser Hinsicht auf jeden Fall vor dem Bau Ihres Gartenhauses schlau.
  • Wie groß wollen Sie Ihr Gartenhaus bauen?
    Eine einfache Faustformel: Je kleiner Sie bauen, desto unwahrscheinlicher ist es, dass für Ihr Gartenhaus eine Baugenehmigung erforderlich ist. Bis zu zehn Kubikmeter sind vielfach genehmigungsfrei drin, darüber hinaus wird es jedoch schwieriger. Aufenthaltsräume oder gar Toiletten sind praktisch immer genehmigungspflichtig.
  • Das sind nur einige wenige Punkte, die darüber entscheiden, ob es für Ihr geplantes Gartenhaus eine Baugenehmigung braucht. Ist wirklich ein großer Raum erforderlich oder reicht auch schon ein kleiner Schuppen? Machen Sie sich mit den örtlichen Vorgaben vertraut und prüfen Sie, ob sich der Aufwand für eine Genehmigung Ihres Projektes lohnt.

    Das Gartenhaus ohne Baugenehmigung bauen? Eine schlechte Idee!

    Spekulieren Sie auch nicht auf eine ausbleibende Kontrolle – sollten Sie Ihr Gartenhaus ohne Baugenehmigung errichten und die Baubehörde kommt dahinter, dann ist der Spaß vorbei. Für Sie kann das einen teuren Rückbau des Gartenhauses zur Folge haben.

    Der Gartenhaus-Tipp: Spätestens ab einer gewissen Größe ist eine Baugenehmigung fürs Gartenhaus häufig ein notwendiges Übel. Wichtig ist, dass Sie sich darüber im Vorfeld informieren, um nachher keine böse Überraschung zu erleben. Bestenfalls können Sie sich den Papierkram sogar sparen, doch im Zweifel sind Sie und Ihr Gartenhaus auf der sicheren Seite.