Fachberatung:
04851 95 90 35
TRUSTED SHOPS
Sicher Bestellen

Product was successfully added to your shopping cart.

Dachbegrünung auf dem Gartenhaus – Ihr Gartenhaus mit natürlichem Charme

Dachbegrünung auf dem Gartenhaus – Ihr Gartenhaus mit natürlichem Charme

Wollten Sie Ihrem Gartenhaus schon immer eine richtig natürliche Note verleihen? Mit einer Dachbegrünung Ihres Gartenhaus Daches geben Sie nicht nur der Natur zusätzlichen Raum, Sie selbst haben auch ganz konkrete Vorteile von einem Gartenhaus mit Dachbegrünung.

Zwischen natürlicher Gestaltung und praktischem Nutzen – erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, was eine Dachbegrünung so besonders macht.

Die Vorteile einer Dachbegrünung fürs Gartenhaus

  • Die Dachbegrünung als isolierende Schutzschicht
    Mit einer Dachbegrünung ist das Dach des Gartenhauses gut gegen intensive Sonneneinstrahlung und andere Witterungsbedingungen geschützt. Die Begrünung wirkt isolierend – Schall dringt schlechter durch, im Winter wandert weniger Wärme ab und im Sommer entsteht angenehme Verdunstungskühle.
  • Die Dachbegrünung als kleines Biotop
    Die zusätzliche Grünfläche auf Ihrem Dach ermöglicht es vielen Pflanzen, sich dort in Ruhe anzusiedeln. Gleiches gilt für verschiedenste Kleintiere und Insekten, die sich genauso an der Pflanzenvielfalt erfreuen.
  • Die Dachbegrünung als klimafreundlicher Blickfang
    Ein Gartenhaus mit Dachbegrünung wirkt sich nicht nur positiv auf die Luftqualität in der Umgebung aus, es bietet zudem auch einen tollen Anblick. So profitieren Sie neben guter Luft auch noch von einer natürlichen Optik Ihres Gartenhauses.

Arten der Dachbegrünung – Von extensiv bis intensiv

Man unterscheidet bei der Dachbegrünung typischerweise zwischen „extensiver Dachbegrünung“ und „intensiver Dachbegrünung“. Besonders beliebt und verbreitet ist die extensive Dachbegrünung, bei der es nur eine vergleichsweise dünne Bodenschicht und eine robuste Vegetation aus Moosen, Sukkulenten oder anderen pflegeleichten Pflanzen braucht.

Bei der intensiven Begrünung wird eine deutlich dickere Erdschicht aufgetragen, in die auch Sträucher und Bäume gepflanzt werden können. Das sieht zwar beeindruckend aus, übersteigt aber deutlich die maximale Traglast der meisten privaten Gartenhäuser. Zudem ist sie in der Regel wesentlich teurer, was Umsetzung und Pflege angeht. Für Ihr Gartenhaus empfiehlt sich daher die extensive Dachbegrünung.

Dachbegrünung fürs Gartenhaus – Schicht für Schicht zum grünen Gartenhaus

Eine Dachbegrünung ist nicht mal eben so angelegt – hier handelt es sich im wahrsten Sinne des Wortes um Schichtarbeit. Wir haben für Sie einen typischen Aufbau einer Dachbegrünung skizziert – so können Sie mit dem nötigen Equipment auch eine Dachbegrünung selber machen!

Aufbau einer Dachbegrünung (vom Dach Richtung Himmel)

  • Schutzvlies (schützt das Dach)
  • Wurzelschutzfolie (schützt vor Schäden durch Wurzeln)
  • Vlies (schützt die Schutzfolie)
  • Dränmatte (leitet überschüssiges Wasser ab)
  • Filtervlies (bietet Nährstoffe für die Pflanzen)
  • Substratschicht (bietet zusätzlichen Halt und bildet zudem die Pflanzschicht)

Anschließend können Sie die ausgesäten Sprossen bzw. Pflanzensamen leicht einharken. Dadurch kommen die Samen mit dem Substrat in Kontakt und können schneller wachsen.

Tipp: In einigen deutschen Städten werden Gartenhäuser mit Dachbegrünung finanziell gefördert – informieren Sie sich zu eventuellen Förderzuschüssen!

Weitere Tipps zur Dachbegrünung fürs Gartenhaus erhalten Sie bei Gartenhaus.de!

Wenn Sie an einer Dachbegrünung fürs Gartenhaus interessiert sind, dann lassen Sie sich von uns beraten! Wir helfen Ihnen bei der Auswahl eines passenden Gartenhauses, klären das Vorgehen bei einem Schrägdach, informieren Sie zum passenden Wasserablauf und sind auch sonst kompetent für Sie da. Sprechen Sie uns gerne an!