Gewächshäuser

63 Artikel gesamt

 pro Seite sortiert nach In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

63 Artikel gesamt

 pro Seite sortiert nach In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gewächshaus Kaufberater: Alles, was Sie wissen müssen

Im eigenen Garten Blumen, Gemüse und andere Pflanzenarten heranziehen: Das ist für viele Menschen viel mehr als nur ein Hobby. Die ruhige, regelmäßige Gartenarbeit neben dem eigenen Gartenhaus sorgt für viel Freude und Entspannung vom Alltag. Sie kann zur echten Leidenschaft werden und Hobbygärtner und Gärtnerin bald dazu bringen, über ein eigenes Gewächshaus nachzudenken. Hier können viele Pflanzen besser gedeihen und es gibt die Möglichkeit, auch Gewächse zu ziehen, die im hiesigen Klima sonst nicht üblich sind.

Wenn Sie ein Gewächshaus planen, dann sind Sie in unserem Sortiment genau richtig. Wir bieten Ihnen viele verschiedene Modelle und umfassendes Zubehör für ein Gewächshaus, das genau Ihren Vorstellungen entspricht. Finden Sie bei uns die ideale Variante für Ihren Garten und statten Sie diese mit Heizung, automatischem Fensteröffner, Klapptisch und vielem mehr aus.

Damit Sie vor dem Kauf genau wissen, worauf Sie bei der Planung und bei der Nutzung Ihres Gewächshauses achten müssen, haben wir für Sie in unserem Kaufberater alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Sie finden zahlreiche Tipps und Hinweise, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unterstützen werden.

Wir beantworten die folgenden Fragen:

  • Was sind die Vorteile eines Gewächshauses?
  • Was müssen Sie bei der Gewächshaus Planung und beim Kauf beachten?
  • Was müssen Sie beim Bau eines Gewächshauses beachten?
  • Wie richten Sie Ihr Gewächshaus ein?
  • Wie pflegen Sie Ihr Gewächshaus richtig?

Sie haben noch andere Fragen zu unseren Produkten oder zum Thema Gewächshaus allgemein? Dann kontaktieren Sie uns. Gern informieren wir Sie ausführlich über unsere Hotline unter der 04851959035.

Was sind die Vorteile eines Gewächshauses?

Ein eigenes Gewächshaus ist der Traum vieler Hobbygärtner. Während viele Pflanzen in der heimischen Witterung nicht gedeihen, können Sie die Bedingungen hier selbst anpassen und so vielfältige Pflanzen und Gewächse heranziehen. Um Ihnen alle Vorteile vor Augen zu führen, haben wir sie im Folgenden kurz zusammengefasst:

• Ideal zum Überwintern: Viele Pflanzen genießen zwar den heimischen Sommer, müssen im Winter aber warm untergebracht werden. Zum Überwintern von exotischen und kälteempfindlichen Pflanzen ist das Gewächshaus ideal.

• Optimaler Schutz: Auch wenn Pflanzen Regen, Wind und Kälte an sich stand halten, kann sich die Aufzucht und Unterbringung im Gewächshaus lohnen. Hier sind Blüten, Blätter und zarte Stängel vor Wind und Regen geschützt. Sie bleiben schön und können ganz in Ruhe sprießen.

• Auch bei schlechtem Wetter dem Hobby nachgehen: Natürlich schützt das Gewächshaus nicht nur die Pflanzen vor der Witterung, sondern auch den Gärtner oder die Gärtnerin. Wenn Sie auch bei Regen und im Winter nicht auf Ihr liebstes Hobby verzichten wollen, ermöglicht Ihnen das Gewächshaus Entspannung und Freude rund ums Jahr.

• Schutz vor Ungeziefer: Schnecken und anderes Ungeziefer können Pflanzen an der frischen Luft stark zusetzen. Wenn Sie dies verhindern wollen, bietet das kleine Gewächshäuschen rundum Schutz.

• Ideal für die Anzucht: Wenn Sie Pflanzen von Anfang an aufziehen, dann wissen Sie, wie oft die Anzucht misslingt. Im Gartenhaus ist dies nicht der Fall. Hier stehen die Chancen für eine erfolgreiche Anzucht besonders gut und gerade bei empfindlichen Pflanzen macht das einen entscheidenden Unterschied.

• Verlängerte Erntezeit: Während Sie an der frischen Luft den idealen Zeitpunkt zur Aussaat abwarten müssen und dabei auf das Wetter angewiesen sind, können Sie im Gewächshäuschen viel früher sähen und so auch viel länger ernten.

Was müssen Sie bei der Gewächshaus Planung und beim Kauf beachten?

Wenn Sie sich für die Anschaffung eines Gewächshauses entschieden haben, dann sollten Sie bei der Planung und beim Kauf die folgenden Aspekte beachten.

Größe des Gewächshauses

Die Rechnung scheint einfach: Je mehr Platz desto mehr Pflanzen. Aber so simpel ist es bei der Größe des Gewächshauses dann doch nicht. Beachten Sie, dass Sie für die Heizung eines großen Modells auch mehr Strom verbrauchen. Außerdem müssen Sie auch daran denken, dass der Bau die Nutzfläche Ihres Gartens verringert. Vor allem bei kleinen Gärten wirkt ein großes Gewächshaus schnell klobig. Passen Sie das Häuschen also auch rein optisch an die Gegebenheiten in Ihrem Garten an.

Ein weiterer Punkt, den Sie bei einem großen Gewächshaus beachten müssen: Sie brauchen ab einer bestimmten Größe ein festes Fundament. Dieses erfordert mehr Arbeit und eine größere Investition. Auch eine Baugenehmigung kann ab bestimmten Maßen notwendig sein.

Der richtige Platz

Damit Sie von Ihrem Gewächshaus profitieren können, sollten Sie den richtigen Platz im Garten wählen. Ideal ist eine Ausrichtung nach Norden oder Süden, dass der Bau so möglichst viel Sonnenlicht abbekommt. Ein freistehendes Haus können Sie je nach Größe ganz flexibel positionieren. Es gibt allerdings auch Modelle, die an eine Haus- oder Schuppenwand angebaut werden können. Das kann eine gute, platzsparende Alternative sein, wenn Sie zum Beispiel nur einen sehr kleinen Garten haben.

Die richtige Ausstattung

Wie Sie Ihr Gewächshaus ausstatten, ist natürlich Ihnen selbst überlassen. Erfahrungsgemäß gibt es jedoch einige Extras, über die Sie Bescheid wissen sollten:

Fenster zur Belüftung: Damit genügend Frischluft in Ihr Gewächshäuschen kommt, ist ein Dachfenster zur regelmäßigen Belüftung ideal. Damit Sie dieses Fenster nicht immer selbst öffnen und schließen müssen, gibt es automatische Fensteröffner, die Sie ganz nach Bedarf programmieren können.

Klapptisch: Ein Klapptisch ist besonders praktisch, wenn Sie Utensilien ablegen oder einzelne Pflanzen genauer betrachten und behandeln wollen. Benötigen Sie den Tisch gerade nicht, so kann er einfach eingeklappt werden und nimmt so keinen Platz weg.

Heizung: Eine Heizung ist dann eine sinnvolle Anschaffung, wenn Sie Pflanzen ziehen wollen, die ein warmes Klima bevorzugen. Sie verursacht allerdings auch Stromkosten, weshalb Sie die Anschaffung genau abwägen sollten.

Setzen Sie auf Qualität

Ihr Gewächshaus soll über viele Jahre hinweg gute Dienste leisten. Achten Sie beim Kauf also darauf, dass Sie höchste Qualität zu einem guten Preis erhalten. Nehmen Sie nicht einfach das billigste Modell, denn was Sie zu Anfang sparen, investieren Sie später in Reparaturen und Ersatzteile. Kaufen Sie ein Modell, von dem Sie lange etwas haben.

Individuelle Beratung

Lassen Sie sich von einem Experten beraten. So finden Sie ein Gewächshaus, das genau zu Ihren Wünschen passt.

Was müssen Sie beim Bau eines Gewächshauses beachten?

Nachdem Sie das passende Modell gefunden haben, können Sie mit dem Bau Ihres Gewächshauses beginnen. Die Montage ist auch für Heimwerker problemlos machbar, weshalb in der Regel keine professionelle Hilfe gebraucht wird. Halten Sie sich genau an die mitgelieferte Montageanleitung und legen Sie sich schon vor Beginn Ihrer Arbeit alle benötigten Werkzeuge und Utensilien zurecht.

Wenn Sie ein großes Gartenhaus bauen, müssen Sie unter Umständen ein Fundament gießen oder legen. Informieren Sie sich hierzu genau und lassen Sie sich bei Fragen von einem Experten beraten. Anleitungen zum Verlegen oder Gießen eines Fundaments finden Sie auch im Netz.

Planen Sie Strom zum Gewächshaus zu verlegen, so sollten Sie dazu Fachpersonal zu Rate ziehen. Auch für einen Wasseranschluss können Sie einen Profi zurate ziehen.

Wie richten Sie Ihr Gewächshaus ein?

Wie Sie Ihr Gewächshaus einrichten und bepflanzen, hängt natürlich vor allem von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Wichtig sind jedoch auch die folgenden Punkte:

  • Bereiten Sie den Boden vor der Bepflanzung richtig vor (auflockern, Einarbeitung von Kompost etc.)
  • Alle Einrichtungsgegenstände müssen für Feuchträume geeignet sein.
  • Strom- und Wasseranschluss sind vor allem für ein großes Gewächshaus praktisch und sinnvoll. Eine Beleuchtung ermöglicht es, auch in den Wintermonaten
  • morgens und abends im Gewächshaus zu arbeiten. Auch für Pflanzen, die besonders viel Sonnenlicht brauchen, ist die Möglichkeit zur Beleuchtung in den Wintermonaten wichtig.
  • Für Saatgefäße eignen sich Regale besonders gut. Sie können aufgehängt oder an den Wänden angebracht werden und sind damit besonders platzsparend.
  • Ein Arbeitstisch gehört zur Standard-Einrichtung. Besonders platzsparend ist ein Klapptisch.
  • Wenn Sie keine Heizung einbauen, dann können Sie mit der Bepflanzung erst im Frühjahr beginnen.
  • Eine automatische Bewässerungsanlage kann sinnvoll sein, wenn Sie für eine besonders regelmäßige Bewässerung sorgen müssen.
  • Ein Ventilator kann gerade in großen Gewächshäusern für eine bessere Belüftung sorgen.

Wie pflegen Sie Ihr Gewächshaus richtig?

Damit Ihr Gewächshaus lange Jahre gute Dienste leistet, sollten Sie es regelmäßig pflegen. Dazu gehört natürlich, dass Sie eventuelle Schäden schnellstmöglich beheben und für Sauberkeit sorgen. Es bietet sich an, das Gewächshaus immer im Frühjahr vor der ersten Bepflanzung einer Grundreinigung zu unterziehen.

Dafür reinigen Sie die Wände erst gründlich von außen. Achten Sie darauf, auch Ablagerungen in Ritzen und Ecken vollständig zu entfernen. Hierbei kann ein Dampfstrahler hilfreich sein. Setzen Sie auf einen weichen Schwamm oder eine weiche Bürste, um das Material nicht zu verkratzen. Wenn Sie ein Reinigungsmittel verwenden, dann achten Sie darauf, dass es umweltverträglich ist und Ihren Pflanzen nicht schaden kann. Für Kalkablagerungen empfiehlt sich Essigessenz. Nachdem Sie das Äußere Ihres Gewächshauses gereinigt haben, können Sie von Innen genauso verfahren.